Menu My space
Global Automotive & Mobility Solutions
Choose product sheet language

Dualphasenstähle

Beschreibung

Dualphasenstähle zeichnen sich durch eine hervorragende Kombination von Festigkeit und Tiefziehfähigkeit aus. Verantwortlich dafür ist ihr Mikrogefüge, das aus einer dehnbaren ferritischen Matrix mit darin eingelagerten harten martensitischen oder bainitischen Phasen besteht. Die Umformung verleiht Dualphasenstählen ein hervorragendes Verfestigungsvermögen. Diese Eigenschaft gewährleistet nicht nur eine homogene Umformung und ausgezeichnete Tiefziehfähigkeit, sondern auch wesentlich höhere mechanische Werte am Fertigteil als am Flachprodukt. Dies gilt u. a. für die Streckgrenze. Nach dem auch als Bake Hardening (BH) bezeichneten Lackeinbrand weisen Bauteile aus Dualphasenstahl eine noch höhere Streckgrenze auf.

Aus der hohen mechanischen Festigkeit der Fertigteile ergibt sich in der Anwendung eine hervorragende Dauerfestigkeit und eine gute Energieaufnahme. Deshalb eignen sich diese Stähle besonders gut für die Fertigung von Struktur- und Verstärkungsteilen. In Verbindung mit einem ausgeprägten BH-Effekt bietet das hohe Verfestigungspotenzial der Dualphasenstähle alle Voraussetzungen für den Leichtbau von Strukturteilen und, insbesondere bei Einsatz der Güten CR290Y490T-GI-E  Extragal® oder Ultragal®, auch von Außenhautteilen.

Anwendungs­bereiche

Aufgrund ihrer hohen Energieaufnahmewerte und ihrer ausgezeichneten Dauerfestigkeit sind kaltgewalzte Dualphasenstähle besonders gut für die Fertigung von Struktur- und Sicherheitsbauteilen (Längs- und Querträger und Verstärkungselemente) für die Automobilindustrie geeignet.
Aus der Güte FF 280 DP gefertigte Außenhautteile verfügen über eine Beulfestigkeit, die 20 % besser ist als die üblicher hochfester Stähle. Dies ermöglicht potenziell eine Gewichtseinsparung von ca. 15 %.

Mit warmgewalztem Dual Phase 600 werden aufgrund seiner hohen mechanischen Werte an Strukturteilen Gewichtseinsparungen über eine Reduzierung der eingesetzten Blechdicken erzielt. In der Automobilindustrie wird diese Qualität hauptsächlich verwendet für die Fertigung von:

  • Radkränzen
  • Leichtprofilen
  • Federtellern
  • Befestigungselementen
  • B-Säulenverstärkung aus Dual Phase 980 LCE Y600 Extragal®

  • Stoßfänger aus Dual Phase 1180 HY (Dicke: 1,35 mm)

  • Rad mit Radkranz aus warmgewalztem Dual Phase 600 - VeraStyle® Rad patentiert von Hayes Lemmerz International

Bezüglich der Umform- und Gebrauchseigenschaften des gesamten Dualphasenstahl-Programms verfügt ArcelorMittal über umfassendes Datenmaterial. Zwecks frühzeitiger Berücksichtigung dieser Stähle bei neuen Konzeptentwicklungen können von einem Spezialistenteam projektspezifische Untersuchungen aufbauend auf Modellierungen oder Prüfungen durchgeführt werden.

Bezeichnungen und Normen

Zeig alle
ArcelorMittal-Bezeichnung Gattungs­bezeichnung Euronorms VDA 239-100 JFS ABNT NBR
CR260Y450T-DP DP450 HCT450X (+ZE,+Z,+ZF) JAC440W DP450 / DPLZ-450
CR290Y490T-DP DP500 / FF280DP HCT490X (+ZE,+Z) CR290Y490T-DP (-UNC,-EG,-GI) DP500 / DPLZ-500
CR330Y590T-DP DP600 HCT590X (+ZE,+Z,+ZF, +ZM) CR330Y590T-DP (-UNC,-EG,-GI,-GA,-ZM) JSC590Y JAC590Y DP600 / DPLZ-600
CR420Y590T-DP DP600Y420 JSC590R JAC590R
CR440Y780T-DP DP780Y450 HCT780X (+ZE,+Z,+ZF) CR440Y780T-DP (-UNC,-EG,-GI,-GA) JSC780Y
CR440Y780T-DP-LCE DP780Y450 LCE HCT780X (+ZE,+Z,+ZF) CR440Y780T-DP (-UNC,-EG,-GI,-GA) DP800 / DPLZ-800
CR500Y780T-DP DP780Y500
CR500Y780T-DP-LCE DP780Y500 LCE
CR550Y690T-DP CR80Y100T
CR550Y980T-DP DF140T
CR590Y980T-DP-LCE DP980Y600 LCE HCT980X (+ZE,+Z,+ZF) CR590Y980T-DP(-UNC,-EG,-GI,-GA) JSC980YL / JAC980YL DP1000 / DPLZ-1000
CR700Y980T-DP DP980Y700 HCT980XG (+ZE,+Z) CR700Y980T-DP (-UNC,-EG,-GI) JSC980YH / JAC980YH DP1000-B / DPLZ-1000 AE
CR700Y980T-DP-LCE DP980Y700 LCE HCT980XG (+ZE,+Z) CR700Y980T-DP (-UNC,-EG,-GI) JSC980YH / JAC980YH
CR800Y1180T-DP DP1180Y800 JSC1180YL / JAC1180YL
CR900Y1180T-DP DP1180Y900 HCT1180G2 (+ZE) CR900Y1180T-CP (-UNC,-EG) JSC1180YH
Zeig alle
ArcelorMittal-Bezeichnung Gattungs­bezeichnung Euronorms VDA 239-100 JFS ABNT NBR
HR330Y580T-DP HR DP600 HDT580X HR330Y580T-DP (-UNC) JSH590Y
HR450Y750T-DP HR DP780 JSH780Y
  • Euronorms

    Unbeschichtet (EN 10338: 2015): Stahlsortenbezeichnung
    Elektrolytisch beschichtet (EN 10338: 2015 + EN 10152: 2017): Stahlsortenbezeichnung+ZE
    Galvannealed (EN 10346: 2015): Stahlsortenbezeichnung+ZF
    Extragal® (EN 10346: 2015): Stahlsortenbezeichnung+Z
    Zagnelis® (EN 10346: 2015): Stahlsorte+ZM

  • VDA 239-100

    Unbeschichtet: Stahlsortenbezeichnung - UNC
    Elektrolytisch beschichtet: Stahlsortenbezeichnung-EG
    Galvannealed: Stahlsortenbezeichnung-GA
    Extragal®: Stahlsortenbezeichnung GI
    Zagnelis®: Stahlsorte-ZM

LCE (Low Carbon Equivalent): Güte mit niedrigem Kohlenstoffäquivalent zwecks Optimierung der Gebrauchseigenschaften.

Zur Information werden in der obenstehenden Tabelle die Europäischen und VDA Normen angeführt, denen die Stahlgüten von ArcelorMittal entsprechen.

Diese Normenäquivalenzen dienen nur der Information. Im Allgemeinen garantiert ArcelorMittal engere Toleranzen auf mechanische Eigenschaften (s. nachstehende Tabelle).

Mechanische Eigenschaften

Zeig alle
ArcelorMittal-Bezeichnung Gattungs­bezeichnung Richtung Streckgrenze Rp0,2 (MPa) Zugfestigkeit Rm (MPa) Min. A(%) Typ 1 Min. A50mm (%) Typ 2 Min. A80mm (%) Typ 3 Min. A50mm (%) Min. BH2 MPa n4-6 n10-20/Ag
CR260Y450T-DP DP450 RD 260 - 340 450 - 530 27 27 29 30 0,16
CR290Y490T-DP DP500 / FF280DP RD 290 - 380 490 - 600 26 24 26 30 0,19 0,15
CR330Y590T-DP DP600 RD 330 - 440 590 - 700 21 20 22 30 0,18 0,14
CR420Y590T-DP DP600Y420 RD 420 - 500 590 - 680 17 17 18 30 0,18
CR440Y780T-DP DP780Y450 RD 440 - 550 780 - 900 15 14 15 30 0,15 0,11
CR440Y780T-DP-LCE DP780Y450 LCE RD 440 - 550 780 - 900 14 14 15 30 0,15 0,11
CR500Y780T-DP DP780Y500 RD 500 - 600 780 - 900 13 13 14 30 0,1
CR500Y780T-DP-LCE DP780Y500 LCE RD 500 - 600 780 - 900 13 13 14 30 0,1
CR550Y690T-DP CR80Y100T RD 550 - 660 ≥ 690 13 12 15 30 0,08 0,06
CR550Y980T-DP DF140T RD 550 - 700 ≥ 980 8 10 10 30 0,08 0,06
CR590Y980T-DP-LCE DP980Y600 LCE RD 590 - 740 980 - 1130 11 10 11 30
CR700Y980T-DP DP980Y700 RD 700 - 850 980 - 1130 9 8 9 30
CR700Y980T-DP-LCE DP980Y700 LCE RD 700 - 850 980 - 1130 8 8 9 30
CR800Y1180T-DP DP1180Y800 RD 800 - 970 1180 - 1300 6 5 6 30
CR900Y1180T-DP DP1180Y900 RD 900 - 1100 1180 - 1350 6 5 6 30
Zeig alle
ArcelorMittal-Bezeichnung Gattungs­bezeichnung Richtung Streckgrenze Rp0,2 (MPa) Zugfestigkeit Rm (MPa) Min. A(%) Typ 1 Min. A50mm (%) Typ 2 Min. A80mm (%) Typ 3 Min. A50mm (%) Min. BH2 MPa n4-6 n10-20/Ag
HR330Y580T-DP HR DP600 RD 330 - 450 580 - 680 23 21 19 20 30 0,16 0,13
HR450Y750T-DP HR DP780 RD ≥ 450 ≥ 750 18 15 15 16 30

A80mm %: Bruchdehnung bei einer Probe mit Messlänge L0 = 80 mm (ISO 6892-1 Probenform 2 (EN20x80))
A50mm %: Bruchdehnung bei einer Probe mit Messlänge L0 = 50 mm (ISO 6892-1 Typ 1 (ASTM12.5x50) oder Typ 3 (JIS25x50)).
A%: Bruchdehnung bei einer Proportionalprobe mit L0 = 5,65 (So)1/2
Ag %: Plastische Extensometer-Dehnung bei Höchstkraft
BH2: Streckgrenzenerhöhung nach einer plastischen Vordehnung von 2 %, hervorgerufen durch eine Wärmebehandlung (170°C-20 min)

Chemische Zusammen­setzung

Zeig alle
ArcelorMittal-Bezeichnung Gattungs­bezeichnung Max. C (%) Max. Si (%) Max. Mn (%) Max. P (%) Max. S (%) Al (%) Max. Cu (%) Max. B (%) Max. Ti + Nb (%) Max. Cr + Mo (%)
CR260Y450T-DP DP450 0,14 0,5 1,8 0,05 0,01 0,015 - 1,0 0,2 0,005 0,15 1
CR290Y490T-DP DP500 / FF280DP 0,14 0,5 1,8 0,05 0,01 0,015 - 1 0,2 0,005 0,15 1
CR330Y590T-DP DP600 0,15 0,8 2,5 0,05 0,01 0,010 - 1,5 0,2 0,005 0,15 1,4
CR420Y590T-DP DP600Y420 0,15 0,8 2,5 0,05 0,01 0,010 - 1,5 0,2 0,005 0,15 1,4
CR440Y780T-DP DP780Y450 0,18 0,8 2,5 0,05 0,01 0,015 - 1,0 0,2 0,005 0,15 1,4
CR440Y780T-DP-LCE DP780Y450 LCE 0,10 0,8 2,5 0,05 0,01 0,015 - 1,0 0,2 0,005 0,15 1,4
CR500Y780T-DP DP780Y500 0,18 0,8 2,5 0,05 0,01 0,015 - 1,0 0,2 0,005 0,15 1,4
CR500Y780T-DP-LCE DP780Y500 LCE 0,1 0,8 2,5 0,05 0,01 0,015 - 1,0 0,2 0,005 0,15 1,4
CR550Y690T-DP CR80Y100T 0,17 0,4 1,7 0,02 0,01 ≥ 0,010 0,2 0,005 0,15 1,0
CR550Y980T-DP DF140T 0,17 0,4 1,7 0,02 0,01 ≥ 0,010 0,2 0,005 0,15 1,0
CR590Y980T-DP-LCE DP980Y600 LCE 0,11 1,0 2,9 0,05 0,01 0,015 - 1,0 0,2 0,005 0,15 1,4
CR700Y980T-DP DP980Y700 0,23 1,0 2,9 0,05 0,01 0,015 - 1,0 0,2 0,005 0,15 1,4
CR700Y980T-DP-LCE DP980Y700 LCE 0,11 1,0 2,9 0,05 0,01 0,015 - 1,0 0,2 0,005 0,15 1,4
CR800Y1180T-DP DP1180Y800 0,23 1,0 2,9 0,05 0,01 0,015 - 1,0 0,2 0,005 0,15 1,0
CR900Y1180T-DP DP1180Y900 0,23 1,0 2,9 0,05 0,01 0,15 - 1,0 0,2 0,005 0,15 1,0
Zeig alle
ArcelorMittal-Bezeichnung Gattungs­bezeichnung Max. C (%) Max. Si (%) Max. Mn (%) Max. P (%) Max. S (%) Al (%) Max. Cu (%) Max. B (%) Max. Ti + Nb (%) Max. Cr + Mo (%)
HR330Y580T-DP HR DP600 0,14 1,0 2,2 0,06 0,01 0,015 - 1,0 0,2 0,005 0,15 1,4
HR450Y750T-DP HR DP780 0,14 1,0 2,2 0,06 0,01 0,015 - 1,0 0,2 0,005 0,15 1,4

LCE (Low Carbon Equivalent): Güte mit niedrigem Kohlenstoffäquivalent zwecks Optimierung der Gebrauchseigenschaften.

  • CR330Y590T-DP

  • CR700Y980T-DP 

Eine sachkundige Führung des Herstellungsprozesses garantiert die Gebrauchseigenschaften von Dualphasenstählen. Besonders wichtig dabei ist die Steuerung des Glühzyklus (Temperaturen und Abkühlungsraten), denn dieser gestattet es, Dualphasen-Mikrogefüge mit garantierter Reproduzierbarkeit der mechanischen Eigenschaften herzustellen.

Globale Verfügbarkeit


In Entwicklung     In Erprobung bei Kunden     In Güte für nicht sichtbare Teile erhältlich     In Güte für sichtbare und nicht sichtbare Teile erhältlich (Z)    

Zeig alle
ArcelorMittal-Bezeichnung Gattungs­bezeichnung Unbeschichtet (-UNC) Alusi® (-AS) Extragal® (-GI) Ultragal® (-GI) Galvannealed (-GA) Zagnelis® Protect (-ZMP) Zagnelis® Surface (-ZMS) Elektrolytisch beschichtet (-EG) Jetgal® (-ZV)
CR260Y450T-DP DP450
CR290Y490T-DP DP500 / FF280DP
CR330Y590T-DP DP600
CR420Y590T-DP DP600Y420
CR440Y780T-DP DP780Y450
CR440Y780T-DP-LCE DP780Y450 LCE
CR500Y780T-DP DP780Y500
CR500Y780T-DP-LCE DP780Y500 LCE
CR550Y690T-DP CR80Y100T
CR550Y980T-DP DF140T
CR590Y980T-DP-LCE DP980Y600 LCE
CR700Y980T-DP DP980Y700
CR700Y980T-DP-LCE DP980Y700 LCE
CR800Y1180T-DP DP1180Y800
CR900Y1180T-DP DP1180Y900
HR330Y580T-DP HR DP600
HR450Y750T-DP HR DP780
Zeig alle
ArcelorMittal-Bezeichnung Gattungs­bezeichnung Unbeschichtet (-UNC) Extragal® (-GI) Ultragal® (-GI) Galvannealed (-GA) Zagnelis® Protect (-ZMP) Zagnelis® Surface (-ZMS) Galfan (-ZA) Elektrolytisch beschichtet (-EG) Jetgal® (-ZV)
CR260Y450T-DP DP450
CR290Y490T-DP DP500 / FF280DP
CR330Y590T-DP DP600
CR420Y590T-DP DP600Y420
CR440Y780T-DP DP780Y450
CR440Y780T-DP-LCE DP780Y450 LCE
CR500Y780T-DP DP780Y500
CR500Y780T-DP-LCE DP780Y500 LCE
CR550Y690T-DP CR80Y100T
CR550Y980T-DP DF140T
CR590Y980T-DP-LCE DP980Y600 LCE
CR700Y980T-DP DP980Y700
CR700Y980T-DP-LCE DP980Y700 LCE
CR800Y1180T-DP DP1180Y800
CR900Y1180T-DP DP1180Y900
HR330Y580T-DP HR DP600
HR450Y750T-DP HR DP780
Zeig alle
ArcelorMittal-Bezeichnung Gattungs­bezeichnung Unbeschichtet (-UNC) Extragal® (-GI) Galvannealed (-GA) Zagnelis® (-ZM) Elektrolytisch beschichtet (-EG) Surface treatments
CR260Y450T-DP DP450
CR290Y490T-DP DP500 / FF280DP
CR330Y590T-DP DP600
CR420Y590T-DP DP600Y420
CR440Y780T-DP DP780Y450
CR440Y780T-DP-LCE DP780Y450 LCE
CR500Y780T-DP DP780Y500
CR500Y780T-DP-LCE DP780Y500 LCE
CR550Y690T-DP CR80Y100T
CR550Y980T-DP DF140T
CR590Y980T-DP-LCE DP980Y600 LCE
CR700Y980T-DP DP980Y700
CR700Y980T-DP-LCE DP980Y700 LCE
CR800Y1180T-DP DP1180Y800
CR900Y1180T-DP DP1180Y900
HR330Y580T-DP HR DP600
HR450Y750T-DP HR DP780
Zeig alle
ArcelorMittal-Bezeichnung Gattungs­bezeichnung Alusi® (-AS) Extragal® (-GI) Galvannealed (-GA)
CR260Y450T-DP DP450
CR290Y490T-DP DP500 / FF280DP
CR330Y590T-DP DP600
CR420Y590T-DP DP600Y420
CR440Y780T-DP DP780Y450
CR440Y780T-DP-LCE DP780Y450 LCE
CR500Y780T-DP DP780Y500
CR500Y780T-DP-LCE DP780Y500 LCE
CR550Y690T-DP CR80Y100T
CR550Y980T-DP DF140T
CR590Y980T-DP-LCE DP980Y600 LCE
CR700Y980T-DP DP980Y700
CR700Y980T-DP-LCE DP980Y700 LCE
CR800Y1180T-DP DP1180Y800
CR900Y1180T-DP DP1180Y900
HR330Y580T-DP HR DP600
HR450Y750T-DP HR DP780
Zeig alle
ArcelorMittal-Bezeichnung Gattungs­bezeichnung
CR260Y450T-DP DP450
CR290Y490T-DP DP500 / FF280DP
CR330Y590T-DP DP600
CR420Y590T-DP DP600Y420
CR440Y780T-DP DP780Y450
CR440Y780T-DP-LCE DP780Y450 LCE
CR500Y780T-DP DP780Y500
CR500Y780T-DP-LCE DP780Y500 LCE
CR550Y690T-DP CR80Y100T
CR550Y980T-DP DF140T
CR590Y980T-DP-LCE DP980Y600 LCE
CR700Y980T-DP DP980Y700
CR700Y980T-DP-LCE DP980Y700 LCE
CR800Y1180T-DP DP1180Y800
CR900Y1180T-DP DP1180Y900
HR330Y580T-DP HR DP600
HR450Y750T-DP HR DP780
Zeig alle
ArcelorMittal-Bezeichnung Gattungs­bezeichnung Unbeschichtet (-UNC) Extragal® (-GI) Galvannealed (-GA)
CR260Y450T-DP DP450
CR290Y490T-DP DP500 / FF280DP
CR330Y590T-DP DP600
CR420Y590T-DP DP600Y420
CR440Y780T-DP DP780Y450
CR440Y780T-DP-LCE DP780Y450 LCE
CR500Y780T-DP DP780Y500
CR500Y780T-DP-LCE DP780Y500 LCE
CR550Y690T-DP CR80Y100T
CR550Y980T-DP DF140T
CR590Y980T-DP-LCE DP980Y600 LCE
CR700Y980T-DP DP980Y700
CR700Y980T-DP-LCE DP980Y700 LCE
CR800Y1180T-DP DP1180Y800
CR900Y1180T-DP DP1180Y900
HR330Y580T-DP HR DP600
HR450Y750T-DP HR DP780

Bitte um Anfrage bezüglich der Lieferbarkeit von Produkten, die in der vorstehenden Tabelle als „in Entwicklung" oder nicht gekennzeichnet sind.

LCE (Low Carbon Equivalent): Güte mit niedrigem Kohlenstoffäquivalent zwecks Optimierung der Gebrauchseigenschaften.

Umformung

Dualphasenstähle stellen eine ausgezeichnete Kombination von Festigkeit und Tiefziehfähigkeit dar. Zurückzuführen ist dies auf ihre hohe Dehnfähigkeit und ihr hohes Verfestigungsvermögen, welche ab Beginn des Umformprozesses eine homogene Verteilung der Verformung gewährleisten und Einschnürungen reduzieren. So kann sich für die Qualität Dual Phase 500 im einachsigen Streckzug nach 2% plastischer Formänderung die Streckgrenze um 120 MPa erhöhen (dieses Phänomen wird als «work hardening» oder WH2 bezeichnet). Eine weitere Erhöhung der Streckgrenze kann durch «bake hardening» nach dem Lackeinbrand (BH2) erreicht werden.

Aufgrund ihres ausgezeichneten Dehn- und Streckzugverhaltens eignet sich der Stahl Dual CR290Y490T-GI-E Extragal® oder Ultragal® ebenfalls sehr gut für die Fertigung von Außenhautteilen.

Sämtliche Qualitäten des Dualphasenstahlprogramms können vorbehaltlich einer Optimierung der Einstellungsparameter auf üblichen Tiefziehwerkzeugen verarbeitet werden. So sollten z. B. im Fall eines CR330Y590T-DP im Verhältnis zu einem mikrolegierten HSLA-Stahl gleicher Blechdicke die Zugkräfte um 20% erhöht werden. Dualphasenstähle, insbesondere die der höchsten Güteklassen, tendieren zum «Rückfedern». Es ist daher wichtig bei der Konzeptentwicklung die geometrische Auslegung der Bauteile (kleine Ziehradien der Matrize, Verstärkungen rechtwinklig zur Faltenbildung erhöhen die Steifigkeit offener Bauteile...) genau zu prüfen und die Ziehparameter (Zickzackfaltung, Kalibrieren, Radienanschlag, höhere Niederhalterkräfte, ...) klar zu definieren. Die Optimierung der Bauteile kann in Zusammenarbeit mit ArcelorMittal erfolgen.

Bezüglich der Formgebung von Dualphasenstählen verfügt ArcelorMittal über eine reichhaltige Erfahrung und Fachkenntnis und hat zur Beherrschung des Rückfederns eine numerische Methode (OUTIFO) entwickelt, die eine günstige Auslegung der Bauteile und der Ziehwerkzeuge ermöglicht.

Grenzformänderungskurven kaltgewalzter Dualphasenstähle (Dicke: 1,0 mm) (ArcelorMittal-Modell für Europa)

Grenzformänderungskurven kaltgewalzter Dualphasenstähle (Dicke: 1,0 mm) (Keeler-Modell für Nordamerika)"

Weitere Informationen zur Umformung von Dualphasenstählen, Sonderbeschichtungen und -dicken sind auf Anfrage erhältlich.

Schweißen

Dualphasenstähle sind zwar höher legiert als HSLA-Stähle, bei entsprechender Einstellung der Schweißparameter ist eine Schweißeignung mit herkömmlichen Verfahren unter industriellen Bedingungen jedoch durchaus gegeben. In der untenstehenden Tabelle werden beispielhaft einige nach ISO 18278-2 ermittelte Eigenschaften von Schweißpunkten in homogenen Dualphasenstahl-Kombinationen angeführt.

Zeig alle
ArcelorMittal-Bezeichnung Beschichtung Dicke (mm) Schweiß­durchmesser (mm) Reine Zugspannung (kN) Schweißdurchmesser (mm) Schubspannung (kN)
CR290Y490T-DP Uncoated 1,5 8 14,2 8,8 18,4
CR330Y590T-DP Extragal® 1,5 7,7 13,1 9,5 22,3
CR440Y780T-DP Extragal® 1,5 8,9 10,5 9,4 25,6
CR440Y780T-DP-LCE Uncoated 1,5 7,6 14,3 6,6 22,7
CR590Y980T-DP-LCE Extragal® 1,5 8,4 13,2 10,1 30,4
Zeig alle
ArcelorMittal-Bezeichnung Beschichtung Dicke (mm) Schweiß­durchmesser (mm) Reine Zugspannung (kN) Schweißdurchmesser (mm) Schubspannung (kN)
HR330Y580T-DP Uncoated 3 11,6 32,6 11,2 46,7

Untersucht man die Standmengen der Elektroden für beschichtete (verzinkte bzw. verzinkte und legierte) Stahlsubstrate, so erhält man beschichtungsspezifische Ergebnisse. Dagegen hat das Dualphasenstahlsubstrat keinen Einfluss auf die Lebensdauer der Elektroden.

Beim MAG-Schweißen (Metall-Aktivgas-Schweißen) mit Stumpf- oder Überlappnaht eines HR330Y580T-DP überschreitet die Härte in der Schmelzzone, unabhängig von den Schweißparametern, nie den Höchstwert von 300 HV. Die Form der Schweißnähte entspricht der Klasse B der Norm ISO 25817. Folgende Hilfsstoffe werden empfohlen:

  • Zusatzstoff: Draht des Typs G3Si1 NF EN 44O;
  • Schutzgas: Ar + 8% CO2.

Beim Laser-Überlappungsschweißen erweist sich das mechanische Festigkeitsverhalten von Dualphasenstählen als ausgezeichnet. ArcelorMittal hat viel Erfahrung mit der Charakterisierung seiner eigenen Produkte und bietet für die produktgerechte Einstellung der Schweißparameter für Dualphasenstähle eine technische Beratung an.

Dauerschwing­festigkeit

Aufgrund ihrer hohen mechanischen Festigkeit verfügen Dualphasenstähle über eine gute Dauerfestigkeit. Als Beispiel zeigen die beiden folgenden grafischen Darstellungen die Wöhlerkurven verschiedener Dualphasengüten, Die Kurven zeigen die Ermüdungsfestigkeit abhängig von der Anzahl der Lastzyklen und ausgedrückt als maximale Spannung. Ermittelt wurden die Werte für 2 Belastungsverhältnisse, und zwar bei symmetrischer Wechselzugbeanspruchung R=-1 und bei Dauerzugbeanspruchung R=0,1.

 

Wöhlerkurven oder SN-Kurven (spannungskontrollierte Schwingfestigkeitskurven) von Dualphasenstählen

Die untenstehende grafische Darstellung zeigt die oligo-zyklischen oder EN-Kurven (dehnungskontrollierte Schwingfestigkeitskurven) derselben Stähle. Sie sind abhängig von der Anzahl der Wechselzüge, ausgedrückt als Verformungsamplituden, wobei ein Zyklus 2 Wechselzügen entspricht. Weitere unter hohen oder niedrigen Anzahlen von Lastzyklen ermittelte Dauerfestigkeitswerte können auf Anfrage zur Verfügung gestellt werden.

ArcelorMittal kann seinen Kunden eine komplette Datenbank mit den Dauerfestigkeitsmerkmalen seiner Dualphasenstähle zur Verfügung stellen.

Crash-Festigkeit

Dualphasenstähle verfügen aufgrund ihrer sehr hohen Bruchfestigkeit über hervorragende Leistungsmerkmale bei der Energieaufnahme unter Crashbedingungen.

Diese hohe Energieaufnahme wurde im Axialkompressionsversuch am Hutprofil mit punktgeschweißter Schließplatte bei einer Aufprallgeschwindigkeit von 56 km/h ermittelt. Die Prüfungen haben das hervorragende Crashverhalten dieser Stähle nachgewiesen. Die untenstehende grafische Darstellung veranschaulicht das minimale Leichtbaupotenzial (prozentuale Masseneinsparung) von Dualphasenstählen im Vergleich mit einem HSLA 380 Stahl.

Leichtbaupotenzial im Vergleich mit einem HSLA 380 - Stahl (Referenzmaterial)

Leichtbaupotenzial im Vergleich mit einem HSLA 380 - Stahl (Referenzmaterial)

You may also be interested in

Explore our best-in class steel solutions

Search our products

Create your personal catalogue

By strength

0MPa 2000MPa
0MPa 2000MPa

By product reference




Results


Strength

700 500 MPa 2000 MPa

Tailor your ArcelorMittal Automotive web experience

I am ...

I am especially interested in information about automotive steel for…

My ArcelorMittal Automotive space

This is your personal space on ArcelorMittal's global automotive website. You can keep your favorite ArcelorMittal automotive web pages and documents in a safe place

My space

Configure this website

If you want, you can tailor your web experience on this automotive website to your personal needs. By selecting your job profile and/or region (both optional) you enable us to personalize the content you see on this website.
No matter which job profile or region you select, you will always have unlimited access to all the information on this website. The only thing that changes is that you will be offered more tailored content. As well as your profile and region, we also use your browsing history on this website to remember your personal preferences and identify the most appropriate content for you.
We are confident that this will help you to find the inspiration you are looking for on the ArcelorMittal automotive website.